News-Archiv

Winter-OL am Lampertstein am 6.12.2015
Das zweite Adventswochenende verbrachten unsere Sachsenkader Luise, Lena, Hannah, Elly und Dennis in Bahratal beim Jahresabschlusstrainingslager.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten

Weihnachts-OL am 29.11.2015
Am ersten Advent lädt der LVB Leipzig traditionell zum Weihnachts-OL ins Connewitzer Holz ein. Auf 4 verschieden langen Bahnen kann man vorwiegend auf breiten Wegen durch die Auenlandschaft im Leipziger Süden sausen. Streckenbestzeiten erreicht man jedoch nicht nur mit der höchsten Laufgeschwindigkeit, ab und zu auch durch unerschrockenes Verfolgen der Luftlinie. Als Belohnung gibt es warme Duschen und einen Schoko-Nikolaus, danke!

Ergebnisse mit Zwischenzeiten

SMIK am 17.11.2015
Seit 1994 findet jedes Jahr die Weltmeisterschaft im OL mit beweglichen Posten irgendwo im Umkreis von Prag statt.
Sie wird als 60minütiger Score-OL ausgetragen, bei dem sich jeder Posten laut Regelordnung an bis zu 4 verschiedenen Standorten nacheinander befinden kann. Zu welcher Zeit ein Posten am Standort A,B,C oder D ist, steht in der Postenbeschreibung. Die Posten sind 1 (magenta), 2 (blau) oder 3 Punkte (grün) wert, erkennbar in der Karte an den in den angebenen Farben dargestellten Postenkreisen und Codezahlen mit den Buchstaben (A,B,C,D).
Die Karte darf 5 min vorm Massenstart von der Wäscheleine gepflückt und studiert werden. Viel planen kann man in dieser Zeit nicht. Etwas hilfreich ist, vorher in der Postenbeschreibung zu erkunden, welche der höherwertigen Posten immer nur kurz an ihren jeweiligen Orten sind.
Die Komplexität der Anforderung verwirrt ziemlich, sodass man leicht das Orientieren vergisst. Einen Posten nicht gleich oder länger nicht zu finden, passt aber überhaupt nicht in den schönen Plan, den man sich dann doch zwischendrin erarbeitet hatte.
Die Stunde ist schnell um, besonders die zweite halbe und der Rückweg ins Ziel ist plötzlich so weit. Wenn man noch Punkte übrig haben möchte, sollte man jedoch die Beine in die Hand nehmen, denn sie schwinden bei Zeitüberschreitung rasant: 1 angefangene Minute zu spät kostet 1 Punkt, die zweite 1+2 Punkte, die dritte 1+2+3 Punkte usw..

SMIK-Seite
Ergebnisse

Halali-OL am 15.11.2015
Wir waren wieder dran, den wichtigsten Wettkampf des Jahres zu organisieren. Diesmal drehte sich alles um's Arzgebirgsche Neinerlaa, genauer gesagt um das des Forsthauses Frenzel. An den 9 Posten wurde(n) Semmelmilch geschöpft, Nüsse aufgesammelt, Rote Beete und Sellerie ausgesät, Bratwürste gewendet, Sauerkraut durchwühlt, Linsen gezählt, eine Gans mit Klößen abgeschossen, Heringe geangelt und Heidelbeeren heimgetragen.
Im Anschluss gab es von alldem zu essen und in einer langwierigen Zeremonie wurden unzählige Sieger geehrt. Wielands Bericht und die Ergebnisse findet ihr auf den Halali-Seiten.


Nebel-Cup am 7./8.11.2015

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Nacht-OL
Ergebnisse mit Zwischenzeiten Tag-OL

Score- und Vielposten-OL am 24./25.10.2015

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Score
Ergebnisse VPOL

DPT-Finale, DM, D-Cup und JEC in Bad Harzburg vom 9.-11.10.2015
Den Parktourfinalsprint vermasselt, die Deutsche Meisterschaft gewonnen und beim Deutschland-Cup den 6. Platz erreicht - das ist Hannahs nicht so schlechte Wochenendbilanz. Gratulation unserer ersten Meisterin über die Langdistanz!
Meisterschaft und D-Cup fanden am sehr steilen Nordabhang des Harzes statt, das WKZ war oben am Rand eines riesigen Steinbruchs. Die Hauptaufgabe bestand in der Bewältigung der vielen Höhenmeter. Dennis wurde 6. in der H-16 und war nicht unglücklich darüber. Lena und Luise, als 2. und 4. in der D-12 trennten nur 10 s voneinander und 12 s zur Siegerin Wenke Heinemann. Johanna fand den Endposten längere Zeit nicht und wurde 6. in der D-10.
Beim Deutschland-Cup am Sonntag gab es erstmals einen Schüler-Cup für Staffellaufende bis D/H-14. In der Besetzung Lena, Johanna, Flora, Luise erkämpften sie als junge, reine Mädchenstaffel den 8. Platz.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sprint
Ergebnisse mit Zwischenzeiten DM
Ergebnisse D-Cup

Adventure Race Jena am 26./27.9.2015

Ergebnisse

Zwönitztal-OL am 26./27.9.2015

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sa
Ergebnisse mit Zwischenzeiten So

Görlitzer OL-Tage am 19./20.9.2015
Auf die Parktour- und Sächsische Meisterschafts-Teilnehmer wartete dieses Jahr ein ganz besonderes Sprintgelände: die Görlitzer Innenstadt. Dennis war davon so angetan, dass er bei beiden Läufen irgendwelche Posten lochte. Enrico schaffte es beim zweiten Lauf, in die Wertung zu kommen. Luise zeigte wieder einmal Nervenstärke und liess nur der Tschechin Elin Martanova den Vortritt. Den sächsischen Sprintmeistertitel in der D-14 konnte diese ihr aber nicht nehmen.
Beim sonntäglichen LRL konnten wir wieder von den Buschschenkhäusern aus im dortigen wohlbekannten Wald laufen. Wie immer hinderte uns das nicht am Fehler machen. Aber Johanna und Luise gewannen die D-10- und D-12-Entscheidung, Lena wurde Zweite in der D-12 und Hannah in der D-16. Dennis startete wie Henning Kapischke und Franz Gawlitza in der H-18 und wurde hinter ihnen Dritter.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sprint 1. Lauf
Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sprint 2. Lauf
Gesamtergebnisse Doppelsprint
Ergebnisse mit Zwischenzeiten LRL

Team-Wochenende 2015 in Biesenthal am 12./13.9.2015
Nicht weit von Eberswalde fanden die diesjährigen Deutschen Meisterschaften und Bestenkämpfe im Staffel- und Mannschafts-OL statt. Der Wettkampfwald grenzte an ein ehemaliges sowjetisches Militärgebiet, war aus diesem Grund früher kaum genutzt und auch jetzt noch ohne viel Wege. In Kombination mit dem ausgeprägten welligen Profil und dem offenen Kiefernwald konnten sehr schöne, schwierige Bahnen gelegt werden.
Unsere D-14-Mädchen Lena, Johanna und Luise schlugen sich unerwartet erfolgreich im starken Feld der oft älteren Läuferinnen. Mit einer furiosen Überholjagd sicherte Luise ihnen in der Staffel den Vizemeistertitel. Dass dies kein Zufall war, bestätigten sie beim Mannschaftslauf am nächsten Tag mit dem erreichten 3. Platz.
Hannah und Dennis liefen für ihre Zweitstartrecht-Vereine USV TU Dresden und SV Robotron Dresden, konnten diesmal aber leider keine Podestplätze erreichen.
Das 3xStraube-Damenteam erkämpfte an beiden Tagen den 6. Platz.

Ergebnisse Staffel
Ergebnisse mit Zwischenzeiten Mannschaft

LRL in Hartha am 6.9.2015
Es war brombeerig und ein bißchen nasskalt, aber mit zwei 2. Plätzen: Johanna D-10, Lena D-12 und zwei 3. Plätzen: Luise D-12 und Jimmy H-12 sind wir im trockenen, warmen Auto zufrieden nach Hause gefahren.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten

Sächsisches Team-WE am 29./30.8.2015
Das haben wir dieses Jahr selbst organisiert, als Übung für die Deutschen Meisterschaften und Bestenkämpfe im nächsten Jahr. Es war eine gute Idee, weil wir nun sehen, welche Dinge dann besser sein sollten.
In den Kategorien D-14T und D/H-10T konnten wir aber auch Siegerinnen und Platzierte feiern: den samstäglichen Mannschaftslauf gewannen Lena, Luise und Johanna und in der etwas anderen Besetzung Lena, Lena, Luise auch die sonntägliche Staffel in der D-14T. Johanna, Flora und Finnja (geborgt von der USG Chemnitz) waren in der D/H-10 im Staffellauf ebenso siegreich, während Flora, Finnja und Jay am Sonnabend Zweite wurden.

Ergebnis-Seite

Ungdomens 10mila am 8.8.2015
Zum Abschluss des Sommertrainingslagers des Jugend-Nationalkaders nahmen jeweils eine deutsche Mädchen- und Jungenstaffel an der Jugend-Tiomila in der Nähe von Karlsborg (Schweden) teil. Dennis als 7. Läufer trug mit seiner superschnellen Streckenbestzeit zum sehr guten 8. Platz seiner Staffel bei.

Bericht auf orientierungslauf.de

O' Doubs 2015 - 4 jours de France vom 23.-26.7.2015
Der 4-Tage-Lauf in Frankreich war der Abschluss des diesjährigen Sommertrainingslagers des sächsischen Landeskaders.
Los ging es mit einem sehr leichten Sprint durch die Stadt, der jedoch viele nah stehende Posten enthielt.
Die erste Langdistanz wurde bei Temperaturen über 30 Grad in einem offenen Gelände mit vielen Wiesenpassagen und schwer belaufbarem Wald absolviert. Ole und Hannah verletzten sich auf der Strecke, Ole musste daraufhin diesen Lauf abbrechen. Und bei Dennis lief es nicht fehlerfrei.
Am nächsten Tag stand die Mitteldistanz mit etlichen Höhenmetern und langen Schlägen auf dem Programm. Für Dennis und Ole lief es wieder nicht optimal, Hannah konnte den Lauf einfach nur abhaken.
Die letzte Etappe war wieder eine Langdistanz. Diesmal hieß es: Wege langdüsen oder sich von ihnen auffangen lassen. Für Dennis war dies endlich der befreiende Lauf, um doch noch ein gutes Gefühl aus Frankreich mitzunehmen. Ole unterliefen ebenfalls keine Fehler, Hannah jedoch suchte durch eine Unaufmerksamkeit an einem Posten zu früh und übersah einen anderen minutenlang, was sie weit zurückwarf.
Die Endergebnisse: Dennis: 7., Hannah: 13., Ole: disq.

Ergebnisse Etappe 1
Ergebnisse Etappe 2
Ergebnisse Etappe 3
Ergebnisse Etappe 4
Gesamtergebnisse

Advanta-Cup in Adršpach vom 16.-19.7.2015
Wir waren dort zum schönsten 5-Etappen-Fels-OL. 2 Siege für Johanna und Gesamtrang 2 in der D-10 und 1 Sieg von Lena und Platz 6 insgesamt in der D-12 sind unsere Ausbeute.

Ergebnisse Etappe 1
Ergebnisse Etappe 2
Ergebnisse Etappe 3
Ergebnisse Etappe 4
Ergebnisse Etappe 5
Gesamtergebnisse

Landesranglistenläufe Augustusburg am 27./28.6.2015
Fast direkt vor der Haustür fand auch dieses Jahr wieder ein OL-Wochenende in den Augustusburger Wäldern statt. An beiden Tagen konnten Johanna (D-10), Lena (D-12) und Hanka (D19AL) ihre Läufe für sich entscheiden.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sa
Ergebnisse mit Zwischenzeiten So

EYOC - Jugend-Europameisterschaften vom 25.-28.6.2015
Newsbilder

EYOC-Seite
Ergebnisse mit Zwischenzeiten Langdistanz
Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sprint

Tschechische Meisterschaft Mitteldistanz am 20./21.6.2015
Oberhalb Jáchymovs rund um das Skistadion Eduard trugen unsere Nachbarn ihre Meisterschaften über die Mitteldistanz aus. In das über Jahrhunderte bergbaulich genutzte Gebiet waren anspruchsvolle, schöne Bahnen gelegt und es wurden spannende Entscheidungen geboten.
In der Damen-Hauptklasse standen in 4 Vorläufen 95 Läuferinnen am Start, bei den Herren sogar 150 Läufer, die alle am Sonnabend versuchten, sich möglichst für das A-Finale zu qualifizieren. Eine kleine deutsche 'Mannschaft' aus mehrheitlich Dresdner OLer(inne)n beteiligte sich ebenfalls an der Titeljagd. Erfolgreich waren Conny Eckardt und Karin Kraemer als tschechische Seniorenmeisterinnen der D45 und D50 und Jens Leibiger als Vizemeister in der H55.

Ergebnisse Vorläufe
Ergebnisse Finale

Erzgebirgsspiele OL am 17.6.2015
NewsbilderWie schon in den letzten Jahren durften wir Ausrichter der Kreis-Kinder- und Jugendspiele im Orientierungslauf sein, die jetzt kürzer Erzgebirgsspiele heißen. Die Lengefelder Grund- und Mittelschule plant diese Veranstaltung mittlerweile fest in ihren Jahres-Sportkalender ein.
Um gar nicht erst Anreiseschwierigkeiten aufkommen zu lassen, gab es diesmal einen 45-minütigen Stadt-Score-Sprint rund um das Schulgelände. Die Grundschüler konnten 13 Posten ohne Strassenüberquerungen anlaufen, die Großen bis zu 30 Posten in etwas größerem Umkreis.
Es war wieder sehr schön, alle weiteren Informationen, Ergebnisse und Bilder sind hier zu finden.


SAXBO am 13./14.6.2015
Der tschechische erste Tag sah uns bei sehr heißem Wetter an den steinigen Hängen des Isergebirges in Fojtka herumspringen. Den Wald kannten wir schon vom letzten Jahr, das hinderte uns nicht am erneuten Fehlermachen. Unsere schnellen D12er Luise und Lena kamen nicht zurecht, Johanna und Hannah konnten dagegen Goldmedaillen für ihre Siege in den Kategorien D-10 und D-16 entgegennehmen.
Der deutsche Sonntagslauf fand im neu kartierten Gebiet östlich Oybins statt. Viele Posten in den Felsformationen forderten ständige Aufmerksamkeit und Reduzierung des Tempos. Das ist uns allen vielfach nicht gelungen, sodass wir ganz schön lange auf manchen Zieleinlauf warten mussten.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten BO
Ergebnisse mit Zwischenzeiten SAX

DM Mittel und BRL in Großalmerode am 30./31.5.2015
Newsbilder

Ergebnisse mit Zwischenzeiten DM
Ergebnisse mit Zwischenzeiten BRL

24-Stunden-OL am 16./17.5.2015
NewsbilderAuf dem Bauernhof in Karolinenfield war der 24-Stunden-OL zum zweiten Mal nach 2007 Gast. Der Wald war grüner geworden in den Jahren, die frischen Sturmflächen von damals sind in der Zwischenzeit zugewachsen mit Birken, Fichten und Brombeeren, mit denen wir ausgiebig engere Bekanntschaft schliessen konnten. Der Bahnleger hatte sich überlegt, dass es nachts sowieso dunkel ist und es dann vielleicht nicht so schlimm ist, wenn es immerzu durch's Grün geht. Das war ein sehr spezielles Nacht-OL-Erlebnis, aber sonst war alles bestens mit schönen und auch anspruchsvollen Bahnen.
Wir Lengefelder waren in 4 Staffeln vertreten: Hannah bei den Einsiedlern, Dennis in der Lümmelbande, Ole, Lena, Sandra und Enrico bildeten mit Karin die Miriquidatoren und Elly, Jörg und Hanka liefen mit Tomi, Sami und Nike als Nukkumatit eine 24h-Staffel. Elly hatte noch einen ganzen Schwarm afranischer Waldgeister mitgebracht, die sich über 12 Stunden abwechselnd mit Postenfinden beschäftigten und nun immer wieder beim OL mitmachen wollen.

Gesamtergebnisse

DM Sprint und BRL am 9./10.5.2015
Nach Freiburg war nun Freiberg an der Reihe, durchsprintet zu werden. Der Qualilauf der Deutschen Meisterschaft fand in Unigelände und angrenzendem Wäldchen statt, der Finallauf in der Altstadt mit Zieleinlauf auf dem Obermarkt.
Hannah und Dennis waren als 7. und 9. in den stark besetzten Altersklassen D/H-18 sehr gut dabei. Luise und Lena fanden sich in der Altstadt nicht zurecht und umrundeten mehrere Häuserkarrees zuviel, Johanna konnte ihre Fehler zumindest soweit minimieren, dass es nach dem Vorlaufsieg noch zum 3. Platz in der D-10 reichte. An Nobbis Karte hat es nicht gelegen, die hat gestimmt.
Der Sonntags-BRL galt noch einmal als EYOC-Qualilauf und so wollten Hannah und Dennis richtig schnell sein. Das ging daneben, Hannah fehlerte sich so durch, wurde zwar 2. in der D-16, jedoch mit einem Rückstand von 10 Minuten. Dennis kam nie richtig in Gang, Schnelligkeit und Konzentration fehlten. Auch Luise und Lena erwischten keinen guten Tag, beide machten einen Fehler von etwa 9 Minuten. Nur Johanna sorgte mit einem klaren Sieg in der D-10 für ein Erfolgserlebnis.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sprint Quali
Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sprint Finale
Ergebnisse mit Zwischenzeiten BRL

Blackforest3Days und JLVK vom 1.-3.5.2015
Newsbilder Schön und nass war es im Schwarzwald-Wald.
Zum Einstand sprinteten wir am 1. Mai durch Freiburg. Am 2. Tag gab es in Titisee eine Langdistanz, für die Jugend gleichzeitig der Einzellauf des JLVK, wobei die sächsischen Läufer mit vielen Siegen beeindruckend den Grundstein für den angestrebten Pokalsieg legten. Und am 3. Tag liefen die JLVK-Teilnehmer erst ihre Staffel, dann wir Anderen noch eine Mitteldistanz an den Schanzen von Hinterzarten. Luise, Lena, Hannah, Dennis und Elly trugen mit ihren sehr guten Leistungen zum 23. Gesamtpokalgewinn für Sachsen bei.
Einen Podestplatz in der Gesamtwertung des 3-Tage-OLs erlief sich Johanna als 3. in der D-10.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sprint (1. Lauf)
Ergebnisse mit Zwischenzeiten 2. Lauf + JLVK Einzel
Ergebnisse mit Zwischenzeiten 3. Lauf
Gesamtergebnisse 3-Tage-OL
Ergebnisse JLVK Staffel
Gesamtwertung JLVK

Thüringer Meisterschaft Mitteldistanz am 25.4.2015
Da wir einmal in der Nähe waren, konnten wir den OL in Emleben nicht links liegen lassen. Auf der kleinen Karte liess es sich sehr schön kreuz und quer rennen. Lena siegte in der D-12 und war richtig sauer, dass sie bei der (Thüringer Meisterschafts-)Siegerehrung nicht mal erwähnt wurde.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten

DBK Ultralang und BRL in der Sächsischen Schweiz am 18./19.4.2015
Helmut Conrad hatte zum OL um Papststein, Gohrisch und Kleinhennersdorfer Stein eingeladen. Beim Ultralanglauf boten sich immer mal schöne Ausblicke auf die benachbarten Felsgebiete, aber eigentlich hatten wir keine Zeit zum umherblicken, denn wir waren alle in Richtung Podestplatz unterwegs. Hannah (D-16) und Lena (D-12) wurden letztendlich Zweite, Flora (D-10), Luise (D-12) und Hanka (DE) Dritte, Johanna (D-10) und Dennis (H-16) Vierte.
Am Sonntag über die Mitteldistanz rund um den Papststein setzten sich die sehr guten Ergebnisse fort: Luise (D-12) siegte mit großem Vorsprung, Johanna (D-10), Lena (D-12) und Hannah (D-16) wurden Zweite und Dennis (H-16) knapp Dritter.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten DBK Ultralang
Ergebnisse mit Zwischenzeiten BRL

Sächsische Meisterschaft Mitteldistanz am 11.4.2015
Unsere Kaderläufer(innen) hatten die Osterferienwoche lang intensiv in den Felsen des Zittauer Gebirges trainiert, da kamen die Sandsteine in Lohmen gerade recht. Sehr schönen Mitteldistanzkursen folgten sehr gute Platzierungen: 3 sächsische Meisterinnen: Lena (D-12), Hannah (D-16), Hanka (D-19), 2 zweite Plätze: Johanna (D-10), Luise (D-12) und Dennis als Dritter in der H-16.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten

Oster-OL vom 3.-6.4.2015
Ostern ohne OL geht nicht mehr, passt auch gut zusammen.
Anne und große Teile der internationalen Eliteläufer trafen sich zum Jan-Kjellström-Festival im (WM-relevanten) Lake District. Anne gewann ihre neue Altersklasse (W40L) souverän und war mit Platz 4 beim PreO zwar nicht zufrieden aber auch nicht ganz schlecht.
Wir besuchten wieder die Sandsteinfelsen um Zahradka und Duba beim ebenso alljährlichen Prague Easter und stellten wie immer fest, dass Posten anlaufen nicht wie Ostereier suchen anzugehen ist.

Ergebnisse PreO JK
Gesamtergebnisse JK
Gesamtergebnisse Prague Easter

58. Kreismeisterschaften Quedlinburg am 29.3.2015
Ein Übungsleiterlehrgang hatte uns nach Thale-Stecklenberg in den Harz verschlagen. Nachdem wir die Prüfungsfragen für sachsen-anhaltinische C-Lizenz-Erwerber, unzählige Runden um die Tischtennisplatte und einen harten Grünstufen-Belaufbarkeitstest überstanden hatten, stand zum krönenden Abschluss noch der Wettkampf am Felsenkeller in Bad Suderode auf dem Programm.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten

Ostsachsenmeisterschaft am 28.3.2015
Hannah, Luise und Lena fuhren schnell mal zum Landesranglistenlauf nach Obergurig und kamen als zweimal Erste und einmal Dritte wieder.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten

DBK Nacht und BRL im Friedewald am 14./15.3.2015

Ergebnisse mit Zwischenzeiten DBK Nacht
Ergebnisse mit Zwischenzeiten BRL


Newsbilder

SkiO-Tage in Schmiedefeld vom 27.2.-1.3.2015
Drei Ski-OLs an einem Wochenende lockten uns nach Thüringen und es war gerade noch genug Schnee vorhanden, um sie gut durchführen zu können. In den Jugendklassen war die Teilnehmerschaft wiederum nicht sehr zahlreich. Zur Siegerehrung der DM SkiO-Lang musste Jörg (deshalb?) öfter vorgehen, um all unsere Urkunden und Preise entgegenzunehmen.
Der Staffellauf am Sonntag war ein gelungenes Novum. Ein Mann und eine Frau eines Vereins liefen abwechselnd je zwei Schlaufen, das Siegerteam konnte den Pokal mit nach Hause nehmen. Er blieb vorerst in Ilmenau, gewonnen von Ute Schönfeld und Florian Bergmann.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sprint
Ergebnisse mit Zwischenzeiten DM SkiO-Lang
Ergebnisse Staffel

DM SkiO-Mittel und SkiO-BRL in Tschechien am 21./22.2.2015
In Abertamy fanden sich ausreichende Schneemenge und Wettkampftermin endlich an einem Wochenende zusammen und die tschechischen und deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz und ein Ranglistenlauf konnten nach mehrmaligem Verschieben stattfinden. Mangels großer deutscher Beteiligung erreichten wir lauter Top-Platzierungen: 3x 1.: Luise (D14), Dennis (H17), Hanka (DE), 2x 2.: Lena (D14), Hannah (D17), 4.: Anne (DE) und 6.: Jörg (H45). Im Vergleich mit den schnellen tschechischen Teilnehmern sehen unsere Zeiten aber nicht großartig aus.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten DM SkiO-Mittel
Ergebnisse mit Zwischenzeiten BRL

DM und Deutschland-Cup am 4./5.10.2014
Am Vorabend der Deutschen Meisterschaft wurde im Coswiger Stadtgebiet der letzte Lauf der diesjährigen Parktour ausgetragen. Elly vertrat uns würdig mit dem 3. Platz in der D-18.
Zum Saisonhöhepunkt gab es dann am Sonnabend und Sonntag noch einmal allerschönstes Sommerwetter und ein wunderschönes Wettkampfgelände am Forsthaus Kreyern bei Coswig. Im grünen Wald fehlte Manchem von uns etwas der Durchblick, aber es wurden trotzdem ein paar gute Ergebnisse erzielt: hervorzuheben natürlich die Bronzemedaille von Hannah in der D-14. Johanna in der D-10 hatte Glück, dass sie mit der nach ihr gestarteten, späteren Siegerin Wenke Heinemann mitlaufen konnte und sie auf diese Weise zum 2. Platz "gezogen" wurde. 6. Plätze erreichten Erdmute in der D65 und Elly in der D-18, die sich beide etwas mehr vorgenommen hatten. Unsere D-12-Mädchen Lena, Lena und Luise liefen an diesem Tag aufgrund zu vieler Fehler der Konkurrenz hinterher.
Das Damenrennen war durch Fehler in der Postenbeschreibung leider kein fairer Wettkampf.
Der Deutschland-Cup, ausgetragen als 5er-Vereinsstaffel, hatte erstmals in seiner Geschichte auch eine Lengefelder Staffel (Laufreihenfolge: Hanka-Elly-Sandra-Enrico-Jörg) am Start. Den Notstart unseres 5. Läufers konnten wir zwar nicht ganz verhindern, aber vom letzten Platz waren wir als 44. weit entfernt.
Viel besser unterwegs waren Ole, Lena und Luise als 3er-Rahmenstaffel, die als sehr junges Team mit stabilen Läufen einen sehr, sehr guten 15. Platz erliefen (bei 75 gestarteten Teams).

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sprint
Ergebnisse mit Zwischenzeiten DM
Ergebnisse Deutschland-Cup


Adventure Race Jena am 27./28.9.2014
Beim Adventure Race darf den ganzen Tag (als Masterkategorie-Starter auch bis tief in die Nacht) orientiert werden, darum trifft man dort auch eine ganze Reihe OLer. In 2er-Teams mit vorgeschriebener Ausrüstung im Rucksack starteten diesmal 122 Abenteurer kurz nach 8.00 Uhr vom Fuchsturm im Massenstart zunächst zu einem kleinen Läufchen. Das Starterfeld nahm die Steigungen schon mal sehr gemütlich in Angriff, nur an der Spitze sah man Einige (OLer) mit hektischen Bewegungen entschwinden. Danach schwangen sich alle auf die Mountainbikes und los ging es von Checkpoint zu Checkpoint. Dort war immer eine Lochzange versteckt, deren genaue Lage die Postenbeschreibung im Roadbook mal mehr, mal weniger eindeutig verriet. So radelten wir von Jena ostwärts durch Wälder und Dörfer, durch den Zeitzgrund, über die A9 und landeten in Weissenborn, wo der Orientierungslauf auf uns wartete. Ein Postennetz-OL mit Posten nah am Weg, also kein Problem für OLer. Dann schnell wieder auf's Rad und von einem Punkt zum nächsten durch wirklich sehr idyllische Landschaft mit Sonnenschein diesmal westwärts über Bürgel, Taupadel, Jenalöbnitz, Kunitz bis Jena-Paradies an die Saale. Dort sollte die Saale auf- und wieder abwärts gepaddelt werden. Das konnten wir nicht mitmachen, weil in Angelas Schulter eine Schleimbeutelentzündung ihr Unwesen trieb, aber wir schauten eine Weile zu und halfen immer mal, fehlgestrandete Boote aus dem Ufergebüsch zu ziehen. Die nächste Station sollte der Treppenlauf hoch zum Landgrafen sein, also erstmal zu Fuß durch Jenas Innenstadt, die SI-Station am Fuß der Treppen gepiept und aufwärts ging es. Wir übersahen die obere SI-Station (weil vorher nicht die Postenbeschreibung gelesen), so waren unsere Anstrengungen völlig umsonst. Es ging danach weiter hinauf auf den Napoleonstein, hinunter ins Munketal bis zum Jenaer Saalbahnhof. Dort war, abgesichert von der Feuerwehr, Abseilen von einer Stahlgerüstaussentreppe angesagt. Hinterher schnell wieder durch die Stadt nach Jena-Paradies gelaufen, kurz wieder den Paddlern zugeschaut und dann mit dem Fahrrad die letzte Etappe über den Fürstenbrunnen hinauf zum Fuchsturm geradelt. Dort oben musste noch geschossen werden (mit Lasergewehr), dann konnten wir entspannt zuschauen, wie nach und nach die restlichen Teams der verschiedenen Kategorien (Einsteiger, Challenger, Master) eintrafen. Bis 3.23 Uhr kosteten die letzten Beiden ihr wirklich abenteuerliches Rennen aus.

BIKE POINT Adventure Race Jena


Sächsische Meisterschaft Lang-OL am 27.9.2014
In Obergurig auf einer erneuerten Karte richteten die Wehrsdorfer die sächsischen Meisterschaften aus.
Sachsenmeistertitel brachten wir nicht mit nach Hause, aber 2 zweite Plätze (Luise in der D-12 und Hannah in der D-16) und einen dritten (Lena in der D-12). Hannah startete versuchsweise in ihrer nächstjährigen Kategorie (D-16) und konnte mit einem sehr guten Lauf (ein Fehler) schon mal darauf hinweisen, dass auch nächstes Jahr wieder mit ihr zu rechnen sein wird.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten


JLVK 2014 vom 19.-21.9.2014
Der Jugend- und Junioren-Länder-Vergleichskampf in Liebenburg (Niedersachsen) ist vorbei und wir Sachsen "mussten" alle 3 Pokale wieder mitnehmen.
Wie immer war dieser Wettkampf ein absoluter Höhepunkt im Wettkampfjahr der Kinder und Jugendlichen. Es ist der einzige, bei dem nur sie im Mittelpunkt stehen. Die Stimmung ist aufgeheizt und laut und lustig und die jungen Läufer müssen trotzdem irgendwie die Nerven behalten.
Das ist glücklicherweise auch unseren Lengefelder Startern sehr gut gelungen. Lena wurde mit einem nicht ganz gelungenen Lauf (mehrminütige Suchaktion an Posten 3) 2. in der D-12, denn offensichtlich hatten alle Läuferinnen irgendwo auf der Strecke Probleme. Hannah konnte sich nach ganz schlechtem Start (an Posten 1 mit fast 4 min Zeitverlust auf Rang 32) mit knappem Rückstand auf die Erste den 3. Rang sichern. Luise erwischte nicht den besten Tag, war als 9. in der D-12 aber noch gut platziert.
Am Sonnabend Abend stieg die obligatorische JLVK-Party mit Siegerehrung des ersten Tages.
Am nächsten Morgen mussten die Startläufer(innen) der Staffeln schon 6.00 Uhr zum Frühstück und um 9.00 Uhr fiel der Startschuss. Wir Sachsen konnten 7 von 9 Staffelentscheidungen gewinnen, bei den Damen gleich alle. Am Sieg der D-12- und D-14-Staffeln waren Lena (als 2. Läuferin) und Hannah (als 3. Läuferin) beteiligt. Ole erlief mit seiner H-14-Staffel den 4. Platz, ganz knapp am Podest vorbei. Luise lief mit der zweiten sächsischen D-12-Staffel als 3. Läuferin auf den 6. Platz. Auch Johanna kam zum Einsatz, da in der zweiten D-14-Staffel noch eine Läuferin fehlte. Mit ihren 8 Jahren nahm sie die D-14-Strecke in Angriff und brauchte nur an 2 Posten etwas länger. Bei der abschließenden Siegerehrung durfte sie dann auch den Gesamtpokal mit entgegennehmen.
Es war ein sehr schönes und ereignisreiches Wochenende.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Einzellauf
Staffelergebnisse
Länderwertung JLVK 2014


Doppelsprint in Hohenstein-Ernstthal am 14.9.2014
Am Sonntag in Hohenstein-Ernstthal war es richtig schön nass und matschig im Wald.
Der erste Sprint führte uns in ein unübersichtliches Waldstück nördlich der A4. Hier war Kompassarbeit gefragt. Manche Posten waren auch sehr versteckt. Hannah löste all diese Probleme am besten und siegte in ihrer Altersklasse D-14. Unsere kleineren Mädchen Luise und Lena, die beim Sprint auch in der D-14 laufen müssen, schlugen sich sehr tapfer (besonders Luise als 3. nach diesem Lauf, Lena 6. mit größeren Fehlern). Johanna konnte die D-10 für sich entscheiden, Jimmy wurde knapp 2. in der H-10, Elly knapp 2. in der D-18.
Der 2. Lauf fand dann im Parkgelände am Pfaffenberg statt. Hier waren sehr schöne Bahnen in die vielgestaltige bergige Parkanlage gelegt. Hannah konnte den Gesamtsieg in der D-14 locker nach Hause laufen. Luise und Lena wurden insgesamt 4. und 6. in der D-14, Johanna 2. in der D-10 nach einem sehr großen (doofen) Fehler in Lauf 2, Jimmy auch 2. in der H-10 mit noch größerem Fehler, Elly knapp 3. in der D-18.

Ergebnisse


Sächsische Meisterschaft Staffel-OL am 13.9.2014
Die Staffelmeisterschaften der Sachsen richtete die SG Dittersdorf in Einsiedel im Niederwald aus, kein weiter Weg für uns also. Die Beteiligung war leider nicht sehr hoch, aber wir waren nicht schuld daran, denn mit 3 eigenen Staffeln und 3 "verkauften" Läufer(inne)n vertreten. Hannah wurde mit ihren Görlies sächsische Staffelmeisterin in der D-14T, Lena, Lena und Luise erkämpften sich in der gleichen Kategorie Platz 2. Unsere Herren 105: Enrico, Mathias und Jörg wurden ebenso Zweite wie die Damen: Sandra, Elly und Hanka. Ob es daran lag, dass in beiden Kategorien jeweils nur 2 Teams am Start standen?

Ergebnisse


Deutsche Meisterschaft Mittel-OL und BRL am 6./7.9.2014
Das DM Mittel-Wochenende war der erste Höhepunkt einer an Höhepunkten reichen Herbstsaison. Der OLV Weimar hatte ins Eisenberger Mühltal eingeladen und auch wir sind zahlreich gekommen.
Der DM Mittel-Lauf am Sonnabend erforderte von allen Teilnehmern besondere Aufmerksamkeit, denn die Posten waren am Objekt gut versteckt. Hannah erfüllte unsere Medaillenhoffnungen mit dem Gewinn der bronzenen in der D-14. Bis Posten 6 lag sie noch gut in Führung, verlor diese aber durch Unsicherheiten an den letzten 3 Posten. Für Luise reichte es in der D-12 nicht ganz aufs Podest, als 5. konnten wir sie aber bei der abendlichen Siegerehrung genauso bejubeln. Flora und Dennis erreichten sehr gute 6. Plätze in der D-10 und H-16.
Am Sonntag beim Bundesranglistenlauf forderte der holperige Waldboden unter Farn und Heidelbeerkraut (man konnte nicht so richtig sehen, wo man eigentlich hintritt) seinen Tribut. Grit stürzte und zog sich einen 2-fachen Rippenbruch zu, auch Teilnehmer anderer Vereine mussten einen kurzen Krankenhausbesuch einschieben. Gesund und munter, aber nicht ohne Fehler, sind unsere jungen Läufer durch ihre Strecken gekommen.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten DM Mittel
Ergebnisse mit Zwischenzeiten BRL


West-Cup am 29.-31.8.2014
Zum Ferienende unternahmen wir noch eine kleine Reise zum 3-Tage-OL hinter den Erzgebirgskamm in die Gegend südlich von Nejdek. Die 1. Etappe am Freitag nachmittag war ein Mittel-OL. Am Ende fehlten ein paar Posten auf allen Strecken, sonst war es ein schöner Lauf. Die Langdistanz am nächsten Tag war geprägt von sehr im Jungwuchs versteckten Posten. An diesen Stellen musste man vorsichtig vorgehen, zum Teil half auch ein bißchen Glück, diese Posten schnell zu finden. Beim Postennetz-OL am Sonntag waren Routenwahlfähigkeiten gefragt, die Posten hingen sehr einfach, oft nah am Weg. Die Entscheidung bestand in weiten Teilen darin, ob man Weg oder Kraft (viele Höhenmeter) spart.

Gesamtergebnisse
Ergebnisse auf der ORIS-Seite


Rumcajsovy míle am 16./17.8.2014
Das wunderschöne Felsen-OL-Gelände um die Burg Valečov war wie schon oft Austragungsort eines Mehretappenlaufes. Wir waren lange nicht dort. Diesmal gab es vormittags jeweils eine längere Etappe und nachmittags einen Sprint (der sonntägliche war jedoch etwas länger geraten).
Die vielen, dicht gehängten Posten in Höhlen und Felsspalten luden bei kleinster Unaufmerksamkeit zu langem Suchen ein. Uns gelang es von Lauf zu Lauf verschiedentlich gut, die Konzentration hoch zu halten und nicht zu schnell laufen zu wollen. Die Kinderbahnen waren natürlich auch nicht ganz einfach und so war es für uns alle ein sehr gutes O-Training für die kommende Herbstsaison.

Gesamtergebnisse
Ergebnisse auf der ORIS-Seite


Lakes5Days vom 3.-8.8.2014
Eine Woche Sommerferien verbrachte Dennis in England beim 5-Tage-Lauf im Lake District. Landschaftlich reizvolles und orientierungstechnisch anspruchsvolles Gelände wurde geboten. Er erreichte in der M16 den 19. Rang im Gesamtklassement. Anne konnte in der W35 gewinnen - Gratulation!

Dennis' Bericht
Dorotheas Bericht
Lakes5Days-Seite


Görlitzer OL-Tage am 5./6.7.2014
Die Görlitzer OL-Tage sind immer eine Reise wert. Es hatte sich eine kleinere Gruppe von uns auf den Weg gemacht, die folgende Platzierungen erreichte: Sächsische Meisterin im Mittel-OL in der D-12 wurde Luise, Dritte in D/H-14 wurden jeweils Hannah und Ole, als 4. lief Flora in der D-10 ein. Den Sprint am Sonntag konnte Hannah in der D-14 sehr klar für sich entscheiden, in der H15-18 erreichte Dennis den 6. Platz nach einem durchwachsenen Lauf.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten SM Mittel
Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sprint


3x OL in Augustusburg vom 27.-29.6.2014
Auf den Schlosssprint auf der Augustusburg freuten wir uns schon lange, wir fuhren also am Freitag abend hochmotiviert dort hin. Hinterher gab es lauter lange Gesichter, nur Luise hatte kühlen Kopf bewahren und die Fehler minimieren können. Für sie als Zehnjährige sprang ein 2. Platz in der D-14 heraus, namhafte Konkurrenz hinter sich lassend.
Am Sonnabend standen die Deutschen Bestenkämpfe im Mannschafts-OL auf dem Programm. Leider konnten wir aus Gründen vielfacher Terminüberschneidungen keine reguläre Mannschaft an den Start bringen. Wir bejubelten trotzdem Sieger, denn Dennis erlief mit Franz und Emil als SV Robotron Dresden - Mannschaft den Sieg in der hart umkämpften Klasse H15-18. Und Luise, Hannah und Jörg liefen die Direktbahn Offen Kurz (gleich mit der H-14T) und gewannen dort ebenso.
Luises Siegesserie riss auch am Sonntag nicht ab - im schnell belaufbaren südlichsten Waldteil entschied sie die D-12 mit 2 Minuten Vorsprung für sich. Dennis hatte in Abwesenheit der JEM-Teilnehmer den Sieg auch schon vor Augen, verlor jedoch seine Führung mit einem 5-Minuten-Fehler an Posten 14. Es reichte aber für einen sehr guten 3. Platz. Und Erdmute erreichte in der D65 den zweiten Platz trotz eines Fehlers am vorletzten Posten.
Es waren sehr schöne OL-Tage in und um Augustusburg - Danke!

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Schlosssprint
Ergebnisse mit Zwischenzeiten DBK Mannschaft
Ergebnisse mit Zwischenzeiten BRL


Kreis-Kinder- und -Jugendspiele Erzgebirge am 19.6.2014
Die diesjährige Ausgabe der KKJS fand wie gewohnt am Hotel Waldesruh statt, aber erstmalig als Score-OL. Für die Kleineren gab es jedoch wie immer eine Fähnchenbahn.
Unsere OL-Training-Kinder waren natürlich klar im Vorteil und sie liessen sich auch nicht durcheinanderbringen und siegten in ihren Kategorien. Als Lohn konnte so jeder auch mal eine Medaille gewinnen.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten


Bundesranglistenläufe im Tharandter Wald am 14./15.6.2014
Das OL-Wochenende im Tharandter Wald war mal wieder ein erfolgreiches für uns. Jimmy lief an beiden Tagen auf einen sehr guten 2. Platz in der H-10, knapp hinter den jeweiligen Siegern. Luise gewann am Sonnabend vor Marit Heinemann und wurde am Sonntag Zweite hinter ihr in der D-12. Hannah landete in der D-14 mit den Plätzen 3 und 2 an beiden Tagen auf dem Podest. Dennis fand mit den erreichten Rängen 5 und 6 wieder den Anschluss an die nationale Spitze in der H-16. Erdmute war das 2. Mal in der D-65 unterwegs und schnitt spitzenmäßig mit einem 2. Platz ab.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sonnabend
Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sonntag


SAXBO 2014 am 7./8.6.2014
Sommerwetter, ein Badestausee, Zielwiese mit Ještěd-Blick, schöner steiniger Mittelgebirgswald und schwierige Bahnen - mehr kann man wirklich nicht verlangen. Unsere Ergebnisse waren nicht so berauschend. Wir haben mal wieder gelernt, dass wir uns besser konzentrieren und sorgfältiger orientieren müssen.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sonnabend
Ergebnisse mit Zwischenzeiten Sonntag


Sprints und LRL beim Landesturnfest in Bad Düben am 31.5/1.6.2014
Die Bad Dübener boten im Rahmen des Landesturnfestes 3 mal sehr schönen OL an 2 Tagen. Leider waren die Starterfelder nicht wirklich groß.
Am Sonnabend gab es 2 Sprints, der erste in und um die Burg und der zweite im Kurpark. Mit dem Sieg von Luise in der D-14 und dem zweiten Platz von Dennis in der H15-18 hatten wir zwei herausragende Ergebnisse zu feiern. Generell mussten wir aber wieder feststellen, dass wir Sprint etwas öfter üben müssten. Es wurden von fast allen unseren Teilnehmern zu große, doofe Fehler gemacht, die man sich beim Sprint nicht leisten kann.
Am Sonntag beim Landesranglistenlauf war der Wald sehr grün (auch in Sichthöhe) und das betraf vor allem auch Wege und Schneisen, die verschiedentlich schwer zu sehen waren. Für die Kinder war es schwierig, die richtigen Abzweigungen zu erkennen. Nichtsdestotrotz sind sie irgendwann wiedergekommen und hatten alle Posten gefunden. Die Zeiten reichten auch noch für lauter 2. und 3. Plätze. Nur Dennis war ganz und gar unzufrieden mit sich und dem Wald, da er sich im direkten Kampf mit den Damen (diesmal hatte die H-16 die gleiche Strecke) mehr vorgenommen hatte.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten 1. Lauf Sprint
Ergebnisse mit Zwischenzeiten 2. Lauf Sprint
Ergebnisse mit Zwischenzeiten LRL


DM Staffel und BRL in Ehrenfriedersdorf am 24./25.5.2014
Erstmalig hatten wir 4 Staffeln bei einer Deutschen Meisterschaft am Start und natürlich unsere "verkauften" Läufer(innen) Hannah, Ole und Dennis. Hannah gewann mit ihren Teamkolleginnen vom OK Görlitz die Bronzemedaille in der D-14. Unsere kleinen D-12-Mädchen hatten in der D-14 auf der Startstrecke Probleme mit dem diffizilen Bergbaufolgegelände und gerieten am Ende in den Gewitterguss. Luise lief trotzdem tapfer die Staffel nach Hause.
Die Rahmen kurz - Staffel Lengefeld 1 mit Jörg, Enrico und Dirk erlief den 9. Platz und Lengefeld 2 mit Thomas Stöhr (ausgeliehen von der SG Dittersdorf - danke!), Erdmute (bei ihrem ersten OL seit über 30 Jahren) und Mathias (sonst "nur" arbeitend im Wald unterwegs) errang den 20. Platz in einem großen Starterfeld.
Am Sonntag beim BRL mit Massenstart konnte Hannah die D-14 für sich entscheiden, Gratulation für ein erfolgreiches Wochenende!
Luise in der D-12 musste sich nur Marit Heinemann geschlagen geben, auf Platz 3 landete Lena, sehr unzufrieden mit sich selbst und ihrem Fehler zu Posten 1. Ole hatte in der H-14 48 Konkurrenten, da waren zwischenzeitlich nicht nur läuferische und orientierungstechnische Qualitäten gefragt. Mit einer guten Zeit erreichte er den 21. Rang. Dennis wurde in der sehr stark besetzten H-16 guter 11.

Ergebnisse DM Staffel
Ergebnisse mit Zwischenzeiten DM Staffel
Ergebnisse mit Zwischenzeiten BRL


DM Sprint und BRL in Westfalen-Lippe am 10./11.5.2014
Im Kurort Bad Lippspringe fanden in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften im Sprint-OL statt. Wir waren mit kleiner Mannschaft angereist und hatten sehr lange keinen Sprint-OL gemacht.
Dennis Ziel war die A-Final-Teilnahme - es war jedoch klar, dass es für ihn als 14jährigen im Feld der bis zu 18jährigen schwer werden würde. Er verpasste das A-Finale knapp um einen Platz und 14 Sekunden.
Johanna, Lena und Jimmy erging es im Vorlauf auch nicht besonders gut, die Umstellung auf die kurzen Abstände und die Sprintkarte gelang nicht so recht. Im Finallauf sah es dann schon viel besser aus: Jimmy erreichte den 2. Platz in der H-10 und Johanna den 6. in der D-10.
Am Sonntag beim Bundesranglistenlauf im südlichen Teutoburger Wald waren die Kinder richtig schnell: Jimmy wurde wieder Zweiter hinter Anton Knoll in der H-10, Johanna Zweite in der D-10 und Lena gelang erneut ein Sieg (wie vor 2 Wochen im Heimatwald) in der D-12.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Quali-Läufe DM Sprint
Ergebnisse mit Zwischenzeiten Final-Läufe DM Sprint
Ergebnisse mit Zwischenzeiten BRL


Prague Easter vom 18.-20.4.2014
In diesem Frühjahr werden wir mit schönstem OL-Ausflugs-Wetter verwöhnt. Wir erlebten das erste Mal Prague Easter ohne Schnee, mit grünendem Wald und blühenden Obstbäumen. Wir mussten uns diesmal also nicht so schnell wie möglich in die 45°C warme Umgebung des Ofens der Ferienwohnung begeben, sondern konnten nachmittags gemütlich wandern gehen.
OL gab es für uns auch, jedoch mit durchwachsenen Ergebnissen. Johanna war am ersten Tag noch von der langwierigen Anreise und dem nur knapp erreichten Start verwirrt und musste sich durchfragen. Am zweiten Tag lief es aber bestens und sie wurde Zweite mit nur 27 Sekunden Rückstand. Lena war an den ersten beiden Tagen mit zweimal dem 6. Platz sehr gut unterwegs im starken Feld der D-12. Das Jagdstartrennen am Sonntag verlief bei Johanna und Lena jedoch nicht sehr erfolgreich, wahrscheinlich hatten sie sich bei der morgendlichen Ostereiersuche schon völlig verausgabt. Elly konnte aber noch einen Platz gutmachen und beendete ihren ersten Prague Easter an 4. Stelle in der D-18. Hanka hatte in der D-40 vor dem dritten Lauf einen komfortablen Vorsprung, der zum Glück durch eine verpatzte Routenwahl und diverse Kringel nicht zusammenschmolz, sodass es zum Sieg reichte.

Gesamtergebnisse


Robotron-OL am 13.4.2014
Es war endlich soweit: mit einem fehlerfreien Lauf konnte Luise ihren ersten Sieg in der D-12 feiern. Damit übernahm sie auch gleich die Führung in der Landesrangliste.
Johanna wurde wieder einmal sehr gute Zweite in der D-10 hinter Wenke Heinemann. Jimmy in der H-10 war schnell unterwegs, nur der erste Posten hatte sich vor ihm versteckt und verhinderte eine Platzierung auf den ganz vorderen Plätzen.
Die Ausrichter vom SV Robotron Dresden hatten dieses Jahr schönes Wetter und schwierige Strecken im Angebot, vielen Dank!

Ergebnisse mit Zwischenzeiten


DBK Nacht und BRL in Regensburg am 29./30.3.2014
Die Regensburger bescherten uns ein perfektes Wochenende: anspruchsvolle Bahnen in sehr schönem Gelände mit Sommerwetter.
Selbst zur Nachtmeisterschaft am Sonnabend ab 19.30 Uhr wurde es nicht richtig kalt. Wir nutzten die laue Nacht dann auch weidlich aus und waren lange (oft nicht so genau wissend, wo) unterwegs.
Am Sonntag sollte es besser werden: Johanna war wieder schnell unterwegs und wurde Zweite in der D-10. Lena und Luise wurden mit jeweils einem größeren Fehler 4. und 5. in der D-12. Dennis lief nach langer Verletzungspause bei seinem ersten Bundesranglistenlauf in der H-16 mit einem recht guten Lauf auf den 5. Platz. Elly war nicht ganz zufrieden mit sich, konnte aber 4. werden in der D-18. Hanka durfte in der Damen Elite gewinnen, weil die anderen offensichtlich noch mehr Fehler(chen) produzierten.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten DBK Nacht
Ergebnisse mit Zwischenzeiten BRL


Räuber- und Vielposten-OL am 22./23.3.2014
Die Jugend des USV TU Dresden lud am Wochenende nach Liebethal bei Pirna ein. Am Sonnabend waren beim Räuber-OL mit Massenstart sehr wenige Posten anzulaufen, es sollte also ein laufbetontes Rennen werden. Familie Bräuer, als unsere einzigen Starter, schlug sich wacker im Feld schneller Läufer.
Am Sonntag gab es die gegensätzliche Art Orientierungslauf: den schon traditionellen Vielposten-OL. Es wird immer eine Kinderstrecke, eine kurze, eine mittlere und die lange Bahn (diesmal 106 Posten auf 11,2 km) angeboten. Es geht darum, die ganze Zeit top konzentriert zu sein, sonst überläuft man sehr leicht einen Posten. Insgesamt waren 240 Teilnehmer am Start, unser Verein war mit 10 Startern vertreten. Das beste Resultat erreichte Dennis auf der mittleren Strecke mit Platz 11.
Vielen Dank an die TU-Jugend, die uns an beiden Tagen sehr schönen OL bot!

Ergebnisse mit Zwischenzeiten Räuber-OL
Ergebnisse mit Zwischenzeiten Vielposten-OL


Radebeuler Saisoneröffnung am 8.3.2014
Offiziell begann die Wettkampfsaison nun mit einem Landesranglistenlauf in Kleinwaltersdorf bei Freiberg. Bei schönstem Frühlingswetter durften wir uns in einem 30 Jahre nicht OL-genutzten Wald durch viele Brombeerranken kämpfen.
Wir waren wieder erfolgreich dabei. Johanna konnte in der D-10 mit einem fehlerfreien, schnellen Lauf gewinnen. In der D-12 wurde Luise Dritte mit nur einer Minute Rückstand auf die Erste und zwischenzeitlicher Führung. Wenig dahinter kam Lena als Vierte ins Ziel. Auch Jimmy in der H-10 lief bei seinem ersten Lauf in diesem Jahr mit einer schnellen Zeit auf den 4. Platz. Elly wurde mit großen Fehlern 2. in der D-18 und Ole mit ebensolchen 6. in der H-14.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten


OL am Zirkelstein am 1.3.2014
Die Saison startete in der Sächsischen Schweiz für uns erfolgreich. Es gab zwei Siege: in der D-14 durch Hannah und in der D-18 durch Elly. Luise ist bei ihrem ersten Lauf in der D-12 super quer durch gelaufen, verlor jedoch eine vordere Platzierung beim 20minütigen Einkreisen (auf Wegen) von Posten 4. Sandra und Dennis erreichten 2. Plätze in D19kurz und H-16 und Dritte wurden Lena in der D-12 und Johanna und Gabriel in D-10 und H-10.
Orientieren und Laufen haben wir in der wettkampffreien Zeit also nicht ganz verlernt. In der nächsten Zeit haben wir zum Glück wieder viel Gelegenheit, dies unter Beweis zu stellen.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten


Vielposten-OL der Prager Winterserie am 1.12.2013
Eine kleine Mannschaft besuchte unsere tschechischen Nachbarn für einen sehr langen Trainingswettkampf. Die Kinderstrecke war mit 4,0 km und 38 Posten schon sehr üppig angelegt. Für reichlich Höhenmeter sorgte zudem die steile Hanglage, die nie verlassen wurde. Zusätzliche Herausforderung boten die Posten aus einem Stück rot-weissem Absperrband + Wachsstift, die oft einfach nur noch im Laub lagen und um das Ganze nicht zu einfach zu machen, war die Karte genau 10 Jahre alt. Luise hat sich in bewundernswerter Weise durchgekämpft und als D10-Läuferin, die sie ja gerade noch einen Monat lang ist, die Strecke vollständig und allein absolviert.


Weimarer Herbst-OL am 3.11.2013
Beim Saisonfinale der Thüringer OLer sind wir schon traditionell zu Gast. Im Wald von Ettersburg oberhalb von Weimar ging es für die Thüringer um die letzten Ranglistenpunkte, wir konnten es gemütlicher angehen. In der D10 waren Lena, Marie, und Johanna am Start und belegten die Plätze 3, 4 und 5. Die beiden Jenaer Läuferinnen Antonia Bräuer und Elin Hochstetter waren sehr schnell unterwegs und deren Zeiten von unseren Mädchen an diesem Tage nicht zu erreichen. Paul lief in der H10 mit Papa-Schattenläufer aber ohne dessen Hilfe die schnellste Zeit.

Ergebnisse mit Zwischenzeiten